Versicherungsvergleich.de

Versicherungsvergleich - mit persönlicher Beratung -

Versicherungsvergleich - Themen und Tipps

26-01-2023 Arbeitgeberzuschüsse für Privatversicherte 2023

Der maximale Arbeitgeberzuschuss zur privaten Krankenversicherung erhöht sich zum 1. Januar 2023 erkennbar, da sowohl die Beitragsbemessungsgrenze als auch der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz der gesetzlichen Krankenkassen angehoben werden. Der Zusatzbeitragssatz wird seit 2019 berücksichtigt. Die Änderung des Arbeitgeberzuschusses zur privaten Pflegeversicherung fällt geringer aus. Hier hat sich bei den Berechnungswerten nur die Beitragsbemessungsgrenze geändert.  

Maximaler Arbeitgeberzuschuss 2023 (monatlich) 2022 (monatlich)
private Krankenversicherung 403,99 Euro 384,58 Euro
private Pflegeversicherung* 76,06 Euro 73,77 Euro
insgesamt 480,05 Euro 458,35 Euro

Quellle: PKV Verband

06-12-2022 / Höhere Beiträge bei Gebäudeversicherungen

Wohngebäudeversicherungen werden im Jahr 2023 teurer. Mit Grund ist die Flutkatastrophe Mitte 2021, deren Gesamtkosten nun besser einzuschätzen sind. Die anhaltende Inflation trägt ebenso bei. Handwerker-, Material- und Baukosten sind deutlich angestiegen. Bevor Sie Prämien und Leistungen der Versicherer vergleichen und wechseln, denken Sie daran, dass bei einer Kreditfinanzierung und entsprechendem Eintrag im Grundbuch, der Kreditgläubiger der Kündigung der Gebäudeversicherung zustimmen muß. Sie benötigen also eine deutlich längere Vorlaufzeit. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir halten spezielle, vorteilhafte Deckungskonzepte bereit. 

20-10-2022 / Die GKV Beiträge und Pflegeversicherung erreichen 2023 Höchstwerte.

Im neuen Jahr wird zum einen die Beitragsbemessungsgrenze auf mtl. 4.987,50 € angehoben und zum anderen der Zusatzbeitrag um 0,3 auf 1,6 % angepasst. Dies bedeutet für den freiwillig Versicherten einen satten Mehrbeitrag. Die Gesamtbelastung beträgt im Durchschnitt 16,2 % vom Bruttoeinkommen. Der tatsächliche Beitragssatz liegt bei vielen Kassen jedoch noch viel höher.

Der durchschnittliche monatliche Kassenbeitrag beträgt demnach ab 2023 807,97 €. Der absolute Höchstbeitrag der Kassen kann sich bis Jahresanfang durch den unterschiedlichen Zusatzbeitragssatz auch noch erhöhen!

Hinzurechnen muß man dann noch den Pflegeversicherungsbeitrag der sich ab 2023 auf 3,4 % und 3,75 % für Kinderlose 169,57 und 187,03 € beläuft.

Die Alternative, mit ihren Vorteilen, finden Sie hier:
https://www.versicherungen.org/wiki/Krankenversicherung_private,_Vorteile

ACHTUNG: Versicherte werden nicht mehr per Post (ausgesetzt bis Ende Juni 2023) persönlich über die Erhöhungen der Krankenkasse informiert! Somit wird die Reaktionszeit verlängert um einen Kassenwechsel zu erschweren.

21-09-2020 / Reifenwechsel nicht vergessen - Pflicht oder nicht?

Nach der der Straßenverkehrsordnung, §2, Absatz 3a, besteht eine situative Winterreifenpflicht. Bei Eisglätte wie auch Schnee sind Winterreifen Pflicht, ansonsten wird ein Bußgeld und ein Flensburger-Punkt fällig.

Alternativ können Ganzjjahres-Allwetterreifen montiert werden.

weitere News, Tipps und Empfehlungen

Versicherungsvergleich und die anderen

Wir sind seit 1985 Versicherungsmakler.

Wir sind kein Check-, Preis- oder Geld-Portal. Wir bieten Ihnen keine Strom-, Handy- oder Reisepreise an. Bei uns stehen Sie immer als Versicherungskunde im Mittelpunkt. Wir sind Ihr Versicherungsmakler! Sie haben Zugriff auf nahezu den gesamten Markt. Sie erhalten nur Preis- Leistungsoptimierte Angebote und dies zu (selbstverständlich auch rabattiert) Spitzenprämien. Wir sind an einer langfristigen Zusammenarbeit und Vertragsbetreuung interessiert. weiterlesen...